pädagogisch wertfrei erziehen

Kaffee

Mir ist garnicht aufgefallen was damals für teil brilliante Videoaufnahmen auf mein Kaffeestöckchen folgten. Das beste, weil ausführlichste und qualitativ hochwertigste ist das von Janocjapun, der sich sogar die Mühe gemacht hat Hintergrundmusik einzuspielen. Echt super, danke Jano.

Nachtrag:
Ein unfreiwilligen Stockbeitrag liefert webzweinullpunkt.de mit seiner Lieferung von Sonntagmorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Gedanken zu “Kaffee”

  • spocket sagt:

    Science of Discworld hab ich schon durch. Das Buch hat mir gefallen. Besonders das Konzept: Es wechseln sich ja immer der Erzählstrang, der auf der Scheibenwelt stattfindet und die anschließende Abhandlung der beiden Co-Autoren (Wissenschaftler) ab. Die wissenschaftlichen Teile sind zwar sehr interessant geschrieben, aber fordern natürlich schon etwas mehr Denkkraft. Da kommt es ganz recht, dass man sich danach bei dem Romanteil wieder etwas entspannen kann.

    • Nils Hitze sagt:

      Jupp, gute Science Novells sind schwer zu finden … wobei mir eben jenes NUR Science konzept von „Nachrichten aus einem anderen Universum“ irgenwann zuviel war. Science of Discworld ist da echt eine tolle Alternative.

  • Mal wieder wird gegen den Fernsehkonsum von Kindern gewettert – und da bin ich natürlich ganz vorne mit dabei! ;-) Dieses Mal geht es um eine Studie aus Kalifornien, die zeigt, dass ein hoher Fernsehkonsum bei Kindern nicht nur die…