pädagogisch wertfrei erziehen

Er ist tot, er ist tot

Snief, nach 15 Minuten mit der Kneifzange und der Handsäge aus meinem neuen Werkzeugkasten ist alles was von 35 € Weihnachtstanne übrig ist, ein grosser schwarzer nach Wald riechender Sack. Bis nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Gedanken zu “Er ist tot, er ist tot”

  • Sebi sagt:

    Immer das selbe… ich dürfte mir beim ersten besuch in der Abteilung von grob 45 Leuten die Namen merken, wobei auch noch 3 Leute Thomas heißen und auch noch alle 3 wichtig sind…

    Aber so nach einem halben Jahr hab sogar ich es geschafft mir die meisten Namen zu merken… und das wo mein Namensgedächtnis einem Sieb gleicht.

  • Von Januar bis Dezember, das Jahr im Blog zusammengefasst als ein Blogbeitrag. Das Beste, Schlechteste und Interessanteste auf Übermüdet – dem Väterblog.JanuarDas Jahr startete wenig besinnlich und geruhsam mit einem neuen Job bei bigmouthmedia in Münch