ein Blog

Die Väter und die Windeln

Ein Papakollege von mir und vielbeschäftigter Blogger hat

die Thematik „Väter und die Giftmüllbeseitigung“ angeschnitten

und mal eine Lanze gebrochen für alle wickelnden Väter.

Sein Fazit: So schlimm ist es garnicht.

Kann ihm da nur zustimmen, bin selber Wickelexperte geworden

und habe gut und gerne jeden Tag 4-6 Windeln zu wechseln.

Irgendwann zählt man nicht mehr und kennt alle Kniffe, Tricks

und Fluchtmöglichkeiten der kleinen Hosenscheisser.

Also ihr noch werdenden Väter, entlasstet eure Frauen, es gibt

keine Ausflüchte. Schlimmer als ein Gartenmüllcontainer bei

30° ist es nicht (eher weniger, hab’s verglichen)

Und an alle Nichtwicklerväter – echte Männer bauen ein Haus,

pflanzen einen Baum, zeugen ein Kind .. und wickeln es dann auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Gedanken zu “Die Väter und die Windeln”