pädagogisch wertfrei erziehen

Ben, Teenager Nummer Vier

Und da waren es schon vier.

Ben wurde 13 letzte Woche und damit offiziell ein Teenager und damit unser viertes Kind über 13 Jahre.

Ich sage bewusst nicht das vierte Kind in der Pubertät, weil die hier gefühlt um einiges früher kommt bei einigen.

Als ich letzte Woche in der Küche stand und Ben neben Zoe und meiner Frau sah, wurde mir die schiere GRÖSSE dieses jungen Mannes bewusst. Er überragt beide um einige Zentimeter.

Mein Lieber Ben – 13 ist eine gewichtige Zahl. Man ist kein Kind mehr, man trägt gewisse Verantwortung (für sein Zimmer, seine Zähne, was man anzieht, einen gewissen Teil der Schularbeiten)

Auch wenn wir immer da sein werden, entscheidest du viele Dinge selbst. Manchmal nervt uns Eltern dass auch, gebe ich offen zu.

Aber trotz aller familiärer Frotzelein und des gelegentlichen Ärgers den man als Vater mit diesen „Teenager Allüren“ vielleicht manchmal so hat, entwickelst du dich langsam zu einem erwachsenen Mitglied dieser Familie.

Du ziehst einen der schweren Koffer bei den Reisen, du kümmerst dich selbst um deine Wochenarbeit, du fragst viele Fragen zu deiner beruflichen Zukunft und kümmerst dich selbst um deinen PC ^-^

Auch wenn dein Geburstag sehr Couchkartoffelig war (dein Wunsch) hoffe ich du hast die Zeit mit deinem Kumpel genossen, das Essen und dass die Kleinen mal nicht laut durchs Haus gerannt sind, sondern bei Oma waren. Wir haben deinen neuen (Gaming) Schreibtischaufgebaut und alles neu verkabelt und Abends gab es noch, wie gewünscht, asiatisches Essen.

Ich hoffe dein Geburtstag hat dir gefallen.

Ich hab dich lieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.